GV 2004

Seminar anlässlich der Generalversammlung des Vereins Metropole Schweiz

Donnerstag, 6. Mai 2004, Haus der Universität Bern, Schlösslistrasse 5, Bern

Im Gegensatz zur Entwicklung der Wirtschaft oder der politischen Kräfteverhältnisse kann die demographische Entwicklung der Schweiz auf absehbare Zukunft recht zuverlässig prognostiziert werden. Verschiedene Elemente sind im Zusammenhang mit der Raum-, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung in der Schweiz von Bedeutung:

– Die Bevölkerungsentwicklung stagniert ab 2005.
– Die Bevölkerung wird älter.

– Das Bevölkerungswachstum hängt weitgehend von den Migrationen ab.
– Die Zuwanderung wird sich auf dynamische und wirtschaftlich attraktive Regionen konzentrieren.

Diese absehbaren demographischen Entwicklungen haben unterschiedliche Konsequenzen, die erst teilweise Gegenstand wissenschaftlicher oder planerischer Überlegungen geworden sind. Angesichts der Zeiträume, in denen die Raum-, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung denken und handeln muss, haben diese Fragen aber bereits hohe Dringlichkeit.

Die Tagung des Vereins Metropole Schweiz versucht, einen Überblick zu geben und eine Auslegeordnung der Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Raum-, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung zu erstellen. Einzelne Themen werden im zweiten Teil anhand konkreter Beispiele vertieft.

Programm / programme:

14:00 Eröffnung / Ouverture

Ursula Rellstab, Präsidentin Verein Metropole Schweiz
Günther Latzel, Mitglied des Vorstandes, Verein Metropole Schweiz

1. Ausgangslage / Diagnostic de la situation
14:10 Die demographische Entwicklung bis 2030
Gesichertes Wissen und Annahmen

Raymond Kohli, Bundesamt für Statistik, Sekt. Bevölkerungsentwicklung

14:40 Scénarios d‘immigration
Caractéristiques des populations concernées, proportions des flux migratoires et stratégies d’établissement

Antonio Da Cunha, Professeur, Institut de géographie, Université de Lausanne

15:00 Réponses actuelles
Politiques fédérale et cantonales des étrangers: initiatives et projets en cours

Simone Prodolliet, Secrétaire de la Commission fédérale des étrangers

2. Auswirkungen: 2 Fallstudien / Conséquences: 2 Etudes de cas
15:20 Einkaufszentren in einer alternden Gesellschaft

Mark Henauer, Planung/Expansion, Migros Genossenschafts-Bund, Zürich
15:50 Quartiers populaires et développement durable: le cas de Bellevaux à Lausanne

Dominique Von Der Mühll, Architecte, Laboratoire des dynamiques territoriales, Faculté ENAC, EPFL

3. Thesen, Fragen, Prioritäten / Thèses, questions, priorités
16:20 Podium mit den ReferentInnen und TeilnehmerInnen / Podium avec les conférenciers(ères) et les participant(e)s

Leitung/Présidence: Sabine Jaquet, membre du comité, Association Métropole Suisse

17:00 Abschluss der Tagung / Fin de la journée

Weitere Informationen über info@metropole-ch.ch